strelitzer-feldbogensportgilde.de
STARTSEITE
WIR ÜBER UNS
Herbstjagd
JAMBOREE
  • Jamboree 2017
  • Jamboree 2016
  • Jamboree 2015
  • Jamboree 2014
  • Jamboree 2013
  • Jamboree 2012
  • Jamboree 2011
  • Jamboree 2010
  • Jamboree 2009
NordmannsCup
KALENDER
BILDER + BERICHTE
PRESSE
DM Feld-Wald '15
AKTUELLES
HUMOR
MITGLIEDER
KONTAKT
IMPRESSUM


19. Bowhunter Jamboree 2014

Initiates file downloadPressebericht am 6.6.14 im Strelitzer Regionalteil des Opens external link in new windowNordkurier über das Turnier.

Hattrick!

Wolfgang Buschenhagen (Mitte) gewinnt zum Dritten Mal den Bowhunter!

Ergebnisliste

2014_Ergebnisse_BowhunterJamboree_SFBG.pdf


Jamboree in Bildern

Eröffnung in Userin
Spannung bei jedem Schuß
Glücksschuß: schaukelnde Vampirfledermaus
Der Gewinn: ein Präsentkorb
File not found? Fehler Nr. 404
Camping in Userin
Ausschwärmen auf den Parcours
Der Klassiker: Schuß auf die schwimmende Enteninsel
Gruppenfoto mit Boot

Männer allein im Wald
Aufräumen nach dem Fest

Wer die Fotos vom Wochenende haben möchte, schickt bitte eine Mail an den Opens window for sending emailWebmaster (Vereine vorzugsweise nur eine Mail!) und erhält im Gegenzug den Link zum Download.

Bericht vom Jamboree

4.6.14;   Zum mittlerweile 19. Mal richteten wir unser beliebtes 3-D-Turnier, das Bowhunter Jamboree, aus. Die 120 Startplätze waren schon im Vorfeld weggegangen wie die sprichwörtlichen warmen Semmeln und etliche Interessenten auf der Warteliste hofften darauf, kurzfristig noch einen Platz zu ergattern, was sich für wenige auch erfüllte. Mehr hätten nachrücken können, aber einige, die trotz Anmeldung nicht kamen, hatten nicht abgesagt.

Aus Gewohnheit waren einige der treuen Gäste doch zum Sportplatz in Groß Quassow gefahren, der viele Jahre das Basislager des Jamboree war. Aber 2014 war erstmalig Userin der Ausgangspunkt, denn wir konnten dort vor kurzem endlich unser Vereinsgebäude beziehen.

Neben der Witterung sind Mücken auf dem Waldparcours immer ein Thema unter Bogenschützen. Aber in diesem Jahr waren das Wetter günstig und die meisten Mücken woanders auf Jagd. So schwärmten die 120 Bogensportler Samstag Mittag auf dem Waldparcours aus, um an 30 Stationen liebevoll arrangierte 3-D-Tiere ins Visier zu nehmen. Wobei das nicht ganz stimmt, denn im Mittelpunkt standen die Bögen ohne Visiereinrichtung.

Neben den Tiernachbildungen gab es zur Abwechslung auch wieder ein spaßiges Ziel. Diesmal galt es, auf einem überdimensionalen Mobiltelefon drei Ziffern zu „wählen“ und anschließend mit einem Treffer auf der grünen Taste den Anruf auszulösen. Verfehlte man mit dem abschließenden Schuss auf Grün die Taste, gingen die Punkte verloren.

Was uns von vielen Bogenschützen immer wieder anerkennend bestätigt wird ist, wie wir es geschafft haben, dem körperlich behinderten Johann Schmetjen das Schießen in der unwegsamen freien Natur zu ermöglichen. Er wurde nämlich wieder in seiner Sänfte auf Händen durchs Gehölz getragen.

Samstag Abend machten wir uns nach so vielen Schaumstofftieren dann über das am Spieß gegrillte echte Schwein her und ließen den Tag bei Essen und Trinken in gemütlichen Gesprächsrunden ausklingen. Nebenbei wurde wieder eine neue Variante des beliebten Glücksschusses angeboten: Diesmal galt es, ein an einem Pendel schaukelndes 3-D-Tier zu treffen. Hauptgewinn war ein Präsentkorb.

Am Sonntag zogen dann alle bei identischem Wetter wieder auf den Parcours, um den 3-D-Tieren auf der Hunter-Runde den Rest zu geben und noch wertvolle Punkte zu erringen.

Nachmittags warteten alle gespannt auf die Siegerehrung, die traditionell unser Chef Dirk vornahm. Höhepunkt war natürlich die Auflösung, wer die begehrte Bowhunter-Trophäe für das Siegerfoto in den Arm nehmen durfte. Das war dann Wolfgang Buschenhagen, der damit einen Hattrick landete, denn er gewann die Wertung zum Dritten Mal.

Euer Applaus als Dankeschön für das Turnier und unserer an Euch fürs Kommen beendete den offiziellen Teil des Jamboree. Herzliche Verabschiedungen und Verabredungen unter Sportfreunden für die kommenden Turniere prägten das Schlussbild der Veranstaltung. Die Erwartungen an die Jubiläumsausgabe im kommenden Jahr sind hoch und nach dem Jamboree ist bekanntlich vor dem Jamboree. Die ersten Ideen gibt es schon …

Was blieb, war, was oft unterschätzt wird, nämlich das Aufräumen, Verstauen, Saubermachen, Reparieren und Abrechnen nach so einer großen Veranstaltung durch die Mitglieder Vereins und ihre Helfer.

Wir freuen uns über die wertvolle Unterstützung seitens der Gemeinde Userin und auf eine langfristige Zusammenarbeit, von der alle Seiten profitieren.

 

Das war es wieder - unser Jamboree

Userin, 2.6.14. Wir hoffen, Ihr seid alle heil und mit schönen Erinnerungen nach Hause gekommen, die Euch noch eine Weile den Alltag versüßen werden.

Die Bilder und Ergebnisse, nach denen Ihr lechzt, gibt es demnächst hier.

Wir bedanken uns bei Euch fürs Mitmachen und freuen uns schon auf's nächste Jahr auf's Jubiläum, denn nach dem Jamboree ist vor dem Jamboree!

 

Bowhunter Jamboree 2014

Jetzt geht's looos, jetzt geht's looos!

19. Januar 2014     Unsere 3-D Tiere drehen sich in ihrem Winterschlaf noch mal um und kuscheln sich wieder ein, aber wir laufen langsam warm.

Wie immer, gibt's zuerst die Ausschreibung.

Also, nicht lang gezögert, Mai wird es schneller, als man denkt.

Wir sehen uns!

 

Ausschreibung:

2014_Jamboree_Ausschreibung.pdf


Wo bleiben sie denn?