strelitzer-feldbogensportgilde.de
STARTSEITE
WIR ÜBER UNS
Herbstjagd
JAMBOREE
NordmannsCup
KALENDER
BILDER + BERICHTE
PRESSE
DM Feld-Wald '15
AKTUELLES
HUMOR
MITGLIEDER
KONTAKT
IMPRESSUM


Spaß beim Bogenschießen

Sicherheit geht natürlich vor beim Schießsport, aber wir Bogenschützen haben auch gern Spaß und Blödeln mal herum. (Vorsicht, Insiderwitze findet vielleicht nicht jeder witzig!)

Opens internal link in current windowEure Strelitzer


Wir in Opens internal link in current windowAktion!



Pfeilauflage schick machen.

Ein Jagdbogen soll schick sein. Schöne Holzmaserung, stilechter Handgriff, geeignetes Sehnenmaterial, usw. Da soll die Pfeilauflage im Bogenfenster nicht nachstehen. Man könnte sie mit Fell belegen; schön kurzhaariges. "Am besten Kuhfell. Dicht am Auge ist es schön kurz und die Haare weisen alle in eine Richtung! Da rutscht der Pfeil sauber rüber."
Einwurf vom entrüsteten Schießleiter: "He, he! Augenfell ist eine unzulässige Zielhilfe!"


Aus dem Polizeibericht

Gestern kam es an der Fußgängerampel in der Mozartstraße zu einem Zusammenstoß zwischen einem Fußgänger und einem PKW. Der Fußgänger hatte nach Aussage des Fahrers die Straße bei Rot betreten. Dank einer Gefahrenbremsung wurde er jedoch nicht verletzt. Die herbeigerufenen Polizisten wunderten sich über die Behauptung des Fußgängers, daß dieser immer bei Rot gehen würde, da es bei Grün lebensgefährlich sei. Der Mann war mit Jeans und einem T-Shirt mit Bogensportmotiv bekleidet.


Hochtechnologie im Bogensport! Heute: Nanotechnologie

Immer die Diskussionen, welche Pfeile besser sind! Der eine schießt mit Ofenrohren, weil die Chancen, eine höhere Ringzahl anzureißen, größer sind, der andere setzt auf Hightech, sprich Carbonpfeile. So entspinnt sich folgender fiktiver Streit: "Na, triffst nix? Muß erst wieder der Schornsteinfeger kommen?" "Du mit Deinen Stricknadeln bist doch bloß neidisch, wenn Du knapp danebenschießt und der andere mit einem Ring Vorsprung gewinnt!" "Dafür sind meine 'Stricknadeln' Hightech-Pfeile aus reinem Kohlenstoff!" "Ha, ha, Kohlenstoffröhrchen!" "Siehste, Nanotechnologie! Lieber Kohlenstoffröhrchen, als Ofenrohre im 21. Jahrhundert!" ...


Treffsicherheit (Schwarzes Loch, Teil 1)

Wer hat nicht schon mal in einer schwachen Minute an den berühmten Magneten im Zentrum einer Zielscheibe gedacht, der Pfeile mag(net)isch anzieht? Wir haben anläßlich der Opens external link in new windowExperimente im CERN den Gedanken weiter gesponnen und den gedachten Magneten wegen der viel höheren Anziehungskraft durch ein kleines Opens external link in new windowSchwarzes Loch ersetzt, dem ja bekanntlich nichts entgeht. Allerdings konnten wir nicht klären, wie man hinterher die Pfeile wieder rauskriegt.


Treffsicherheit (Schwarzes Loch, Teil 2)

Neulich kam ich zum Training und stellte mit Freude fest, daß auf "meiner" Schaumstoffscheibe eine brandneue, jungfräuliche 80er FITA-Auflage angetackert war. Da wir ja wissen, wie ein Schuß ins Gold motiviert, zielte ich bei meinem ersten Schuß sorgfältig und Schnipps! Verrissen, so was ärgerliches aber auch! Und das bei 'ner 80er Auflage auf 18m! Aber wo war der Pfeil? Kein Pfeil zu sehen, aber dafür ein kleines Loch im Gelb (Ja, ich sehe das auf 18m noch ohne Brille.). Ich also hin. Ein glatter Durchschuß in der 10. Trotz Verreißens! Da kam mir die Theorie von dem Schwarzen Loch wieder in den Sinn. Ich also von weitem mit langem Arm vorgebeugt (man will ja nicht eingesogen werden), Scheibennagel gezogen, Ecke der Auflage angehoben und vorsichtig dahinter gelugt.
Wie hab ich da gestutzt, als ich in der Mitte, hinter dem Gelb, ein Schwarzes Loch erblickte!!! Mann o Mann, da müssen wir wohl mal die Streifen tauschen und die zerschossenen nach außen nehmen. Seufz!


Die letzten Worte ...

... des Schießleiters: "Alle Pfeile zu mir!"


Überholung

Wenn man als Bogenläufer, vom eigenen Unvermögen genervt, seine Strafrunde(n) absolviert und dann auch noch mit ansehen muß, wie ein hinter einem liegender Sportfreund ohne Strafrunden in die nächste Runde geht, bekommt Walter Ulbrichts berühmter Auspruch vom 'Überholen ohne Einzuholen' eine völlig neue Dimension.


Zitate

  • "Frauen, die immer ein Auge zudrücken, tun es am Ende nur noch zum Zielen." (Humphrey Bogart)
  • In der Liebe fühlt sich der Mann als Bogen, er ist aber nur der Pfeil.(Jeanne Moreau)
  • Gebeugt erst zeigt der Bogen seine Kraft. (Franz Grillparzer)
  • Manche Leute drücken nur ein Auge zu, damit sie besser zielen können. (Billy Wilder)
  • Ein Mann, der das Bogenschießen lernte, stellte sich einmal mit zwei Pfeilen vor der Zielscheibe auf. Darauf wies ihn sein Lehrer zurecht: "Anfänger dürfen nie über zwei Pfeile auf einmal verfügen; sie verlassen sich sonst auf den zweiten und gehen sorglos mit dem ersten um. Sie sollten lieber davon überzeugt sein, daß die ganze Entscheidung von dem einen Pfeil abhängt, den sie gerade aufgelegt haben. (Yoshida Kenko (1283-1350), japan. Bogenschütze)
  • Der übernächste Krieg wird nur noch mit Pfeil und Bogen entschieden. (Albert Einstein, 1879-1955)
  • Wenn du den Pfeil der Wahrheit abschießt, tauche zuvor seine Spitze in Honig. (Aus dem Arabischen)
  • Ich habe einen Pfeil in den Himmel geschossen, und er ist steckengeblieben. (Graffito)


Wortassoziationen

  • Bogenschießen. Hm. Eigentlich kann man erst ab 30 m Schußentfernung von Bogenschießen reden. Denn erst dann fliegt der Pfeil sichtbar im Bogen.  ... Guck mal, der Compounder da lächelt müde.
  • Bogenlaufen. Warum beschwerst du dich eigentlich über die ganzen Kurven in der Laufstrecke? Der Name sagt soch schon, daß es nicht geradeaus geht.
  • Ein Bogenschütze, der seinen Bogen regelmäßig putzt, ist noch lange kein Blankbogenschütze.
  • Ein Schuß ins Blaue ist einem Bogenschützen lieber, als voll ins Schwarze zu treffen. Noch lieber sieht er Rot, aber das alles ist nicht das Gelbe vom Ei. (Laien bitte hier klicken.)


Wilhelm-Tell-Schuß

Neulich im Straßentheater:

Das Artisten-DuoCompagnie Opens external link in new windowPresque Siamoises zelebriert den berühmten Schuß auf den Apfel ... mit den Füßen! Zeitgemäß und politisch korrekt und natürlich ausdrücklich nicht lebensgefährlich sondern mit Gummisauger als Pfeilspitze und von Frau zu Frau. Trefferquote 100 %!

Foto-Copyright: Opens external link in new windowLe studio de Jielbe


Pfeile suchen im Wald

Ein neugieriger Laie sieht interessiert zu, wie die Gruppe nach dem Schuß hinter dem 3D Tier mit den Pfeilkratzern den Boden nach Pfeilen durchforstet. Er fragt: "Wieso wird der Wald hier vertikutiert?"


Zielwasser

Den dummen Spruch vom Zielwasser hat jeder Schütze schon mal gehört. Unwillkürlich dran erinnert wurde ich kürzlich, als ich unverhofft Unterstützung beim Entkorken einer Weinflasche erhielt.

Ist der Produkt-Manager des Weinguts Bogenschütze? Oder habe ich aus versehen zuerst die zweite Flasche gegriffen (Bei der ersten trifft man die Mitte noch instinktiv)?

Passend zu einem Rotwein aus dem Piemont wähle ich den mediterranen Abgriff am Korkenzieher (ein Finger oberhalb, zwei unterhalb des Bohrers), kontrolliere meinen Stand, ankere die Flasche und löse den Korken durch Spannen der Rückenmuskulatur. Nachhalten, an der entkorkten Flasche schnuppern - Treffer!

Auf Euer Wohl!

Euer Webmaster